DeutschFranzösischItalienisch
Benutzername:
Passwort:
 

Schweizer Rechtsprechung auf einen Blick

Der Push-Service Entscheide ermöglicht die profilgestützte Überwachung und eine fortgeschrittene Suche in folgenden Rechtsprechungs-Datenbanken:

  • Bundesgericht: Leitentscheide (BGE ab 1875) und «Weitere Urteile ab 2000», ≤ 148‘300 Entscheide.
  • Bundesverwaltungsgericht: Publizierte Entscheide (BVGE ab 2007) und «Weitere Urteile BVGer» sowie Referenzurteile, ≤ 53'590 Entscheide.
  • Bundesstrafgericht: Publizierte Entscheide (TPF ab 2004) und «Weitere Urteile BStGer», ≤ 6'230 Entscheide.
  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte: Amtlich publizierte Urteile und Entscheide mit Bezug zur Schweiz, ≤ 1'000 Entscheide.
  • AG
    - Gerichts- und Verwaltungsentscheide (AGVE). Seit 2000 ≤ 1‘900 Entscheide.
  • AR
    - Gerichts- und Verwaltungspraxis (AR GVP). Seit 2000 ≤ 520 Entscheide.
  • BE
    -  Zivil- und Strafgericht. Seit 2007 ≤ 1‘200 Entscheide.
    -  Verwaltungsgericht. Seit 2013 ≤ 4
    270 Entscheide.
  • BS
    - Appellationsgericht. Seit 2011 ≤ 2‘780 Entscheide.
    - Sozialversicherungsgericht. Seit 2017 ≤ 55 Entscheide.
  • OW
    - Verwaltungs- und Verwaltungsgerichtsentscheide. Seit 1952 ≤ 1‘210 Entscheide.
    - Amtsbericht über die Rechtspflege. Seit 1967 ≤ 740 Entscheide.
    - Gerichts- und Verwaltungsentscheide. Seit 2014 ≤ 65 Entscheide.
  • VD
    - Verwaltungs- und Verfassungsgericht. Seit 1991 ≤ 30‘300 Entscheide.
    - Kantonsgericht. Seit 2008 ≤ 31'800 Entscheide.
  • VS
    - Bezirksgerichte. Seit 2005 ≤ 130 Entscheide.
    - Kantonsgericht. Seit 2004  ≤ 1‘350 Entscheide.
  • ZH
    - Baurekursgericht Seit 1991
    560 Entscheide.
    - Kantonale Verwaltungsentscheide. Seit 2001
    310 Entscheide.
    - Obergericht. Seit 2002
    15‘000 Entscheide.
    - Sozialversicherungsgericht. Seit 2003
    22‘100 Entscheide.
    - Steuerrekursgericht. Seit 2009
    520 Entscheide.
    - Verwaltungsgericht. Seit 2000
    6‘050 Entscheide.

dRSK: Im Push-Service Entscheide sind über 950 Rechtsprechungskommentare von über 100 Experten in mehr als 30 Rechtsgebieten integriert. Sie erhalten die Zeitschrift dRSK monatlich per E-Mail zugesendet. Die neusten Kommentare werden zusätzlich auf der Online Plattform täglich aktualisiert.

Blog-Beiträge: Neben den Expertenkommentierungen sind im Push-Service Entscheide Blog-Beiträge enthalten um einen vielfältigen Überblick über die Rechtsprechung zu gewährleisten. Für die Inhalte dieser Beiträge zeichnen die Verfasser und Inhaber der Blogs verantwortlich – Liste der Blogs.

 

 

 
Digitaler Rechtsprechungs-Kommentar (dRSK)

Simon Gabriel, Axel Buhr, Iura Novit Arbiter: Application of the Law on the Tribunal's Own Motion, in: dRSK, publiziert am 14. Februar 2018
Fabienne Elmiger, Auslegung eines Erbauskaufvertrages, in: dRSK, publiziert am 13. Februar 2018
Thomas Hugi Yar, Eingrenzung bei freiwilliger Ausreisemöglichkeit, in: dRSK, publiziert am 13. Februar 2018
Regula Hinderling, Kündigung im öff. Personalrecht wegen schwerer Pflichtverletzung, in: dRSK, publiziert am 13. Februar 2018


Blogs

Julien Francey, Le recours contre le refus du MP de retirer une pièce du dossier pénal, in: dRSK, publiziert am 13. Februar 2018
Simone Schürch, Le père biologique peut-il faire constater sa paternité en présence du père juridique?, in: dRSK, publiziert am 13. Februar 2018
Marie-Hélène Spiess, La transmission de données concernant les employés de banque, les notaires et les avocats à l'IRS américain, in: dRSK, publiziert am 8. Februar 2018
Camilla Jacquemoud, La gratuité des camps scolaires obligatoires et des cours de langue supplémentaires indispensables, in: dRSK, publiziert am 8. Februar 2018